Zum Inhalt

Behandlung

Beim Münchhausen Syndrom werden bewusst falsche Geschichten erzählt, um die Aufmerksamkeit der Mitmenschen zu gewinnen. Beim Münchhausen-Syndrom handelt es sich um eine komplexe psychische Störung.
Die erfundenen Geschichten beziehen sich dabei auf die körperliche Gesundheit.

Behandlung des Münchhausen Syndroms

Wie Hoch die Anzahl der Münchhausen Syndrom Erkrankten ist, kann man nicht mit Gewissheit sagen.Münchhausen Syndrom Behandlung Die Dunkelziffer ist vermutlich besonders hoch, vor allem bei leichteren Fällen des Münchhausen-Syndroms.
Liegt ein schwerer Fall des Münchhausen Syndroms vor, gilt es körperliche und seelische Schäden von Dritten abzuwenden.
Medizinisches Personal sollte deshalb konkret geschult werden, um ein verdächtigtes Verhalten, welches auf das Münchhausen Syndrom deutet, erkennen zu können. Vor allem wenn es sich um das Münchhausen Stellvertreter Syndrom handelt.

Liegt ein Münchhausen Stellvertreter Syndrom vor ( dabei handelt es sich um Mütter die ihren Kindern bewusst Schaden zufügen) sollten Mütter unbedingt von ihren Kindern getrennt werden.
In der Regel benötigen alle Betroffenen eine langwierige Psychotherapie. Viele von ihnen sind jedoch unempfänglich für eine Beratung und Therapie.
Möglicherweise ist sogar eine Zwangseinweisung notwendig, wenn bereits schlimme und schwere Selbst- oder Fremdschädigungen vorliegen.

Bei dem Münchhausen Syndrom handelt es sich um eine Störung, welche ihren Ursprung in traumatischen Erlebnissen hat, demnach ist das Münchhausen Syndrom nicht heilbar. Jedoch lassen sich die Symptome lindern, z.B. mit einer gezielten Verhaltenstherapie. Liegt eine dissoziale Persönlichkeit vor, sind Behandlung und Therapie zwecklos, da die Betroffenen „immun“ dagegen sind.

Oft erkennen Erkrankte nicht, dass sie Hilfe benötigen. Deshalb ist eine Therapie oft nicht möglich. Denn wenn das medizinische Personal, bzw. der Arzt erkennt, dass eine Krankheitsgeschichte erfunden und vorgetäuscht wird, führt das zum Abruch der „Beziehung“. Ein weiterer Kontakt zum Erkrankten wird dadurch erschwert.
Bei dem Münchhausen Stellvertreter Syndrom ist das Kind und sein Schutz als Vorrangig anzusehen. Wichtig beim Münchhausen Stellvertreter Syndrom ist es, die Mutter nicht zu bestrafen und wegzusperren, sondern sie in psychologische Therapie zu schicken.

Impressum